hessenARCHÄOLOGIE
Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege - Archäologieservice - Dezentrales Archäologisches Landesmuseum

Schloss Biebrich/Ostflügel,
65203 Wiesbaden

Landesamt für Denkmalpflege Hessen

hessenARCHÄOLOGIE 2001

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der Archäologischen und Paläontologischen Denkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Egon Schallmayer.

Im ersten Band des neuen Jahrbuchs präsentieren Autorinnen und Autoren
aus der Landesarchäologie, hessischen Museen und Universitäten in 60 Artikeln das breite Spektrum der hessischen Archäologie. Sie geben interessante Einblicke in die wichtigsten Grabungen des letzten Jahres und aktuelle Informationen zu laufenden Untersuchungen von der Eiszeit bis zur Neuzeit

Sonderpreis!

2002, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag
182 Seiten

ISBN 3-8062-1749-1 4,95 €
Titelbild hessenArchäologie 2001

hessenARCHÄOLOGIE 2003

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der Archäologischen und Paläontologischen Denkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Egon Schallmayer.

Der dritte Band des Jahrbuchs „hessenARCHÄOLOGIE“ spannt einen Bogen von paläontologischen bis zu neuzeitlichen Bodendenkmälern. Über 70 Autorinnen und Autoren aus der Landes-, Kreis- und Stadtarchäologie, von Museen, Universitäten und Grabungsfirmen bieten neueste Informationen aus der archäologischen Arbeit in Hessen, die Rettung, Forschung und Vermittlung umfasst. Grabungen, Projekte und Ausstellungen finden in diesem Band ihren meist ersten schriftlichen Niederschlag.

Sonderpreis!

2004, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag
184 Seiten mit mehr als 200 Abbildungen. 21 x 29,7 cm. Gebunden.

ISBN 3-8062-1912-5 4,95 €
Titelbild hessenArchäologie 2003

hessenARCHÄOLOGIE 2004

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der Archäologischen und Paläontologischen Denkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Egon Schallmayer.

Bereits die vierte Ausgabe des Jahrbuchs „hessenARCHÄOLOGIE“. In rund 50 Beiträgen informieren Landes-, Kreis- und Stadtdenkmalpflege, Museen, Universitäten und Grabungsfirmen den Leser zeitnah und allgemein verständlich über die Rettung, Erforschung und öffentliche Vermittlung von archäologischen und paläontologischen Denkmälern in Hessen im Jahr 2004.

• Den Sauriern auf der Spur: die Eiterfelder Fährtenplatte
• Beliebter Unterschlupf: der Riesenstein bei Heimarshausen
• Niederweimar: Eisenzeitliche Siedlung ohne Grenzen
• Neue Limesforschungen
• Wasserburg Aue: neue Erkenntnisse der Neuzeitarchäologie
• Preisgekrönte Restaurierung eines bedeutenden Steinkammergrabs

Sonderpreis!

2005, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag
183 Seiten mit 224 Abbildungen. 21 x 29,7 cm. Gebunden.

ISBN 3-8062-1983-4 4,95 €
Titelbild hessenArchäologie 2004

hessenARCHÄOLOGIE 2010

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der Archäologischen und Paläontologischen Denkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Egon Schallmayer.

In gewohnter Manier präsentiert die zehnte Ausgabe der populären Jahrbuch-Reihe eine vielschichtige Übersicht zu hessischen Bodendenkmälern, die vom Erdaltertum bis in die Neuzeit reichen.

Ganz neu zum Sonderpreis!

2011, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag
218 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. 21 x 29,7 cm. Gebunden.

ISBN 978-3-8062-2545-7 12,50 €

hessenARCHÄOLOGIE 2011

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Egon Schallmayer.

Mehr als 70 Autoren präsentieren in der hessenARCHÄOLOGIE eine aktuelle Zusammenschau von Aktivitäten im Jahr 2011 zum Erhalt sowie zur Erforschung und zur Vermittlung archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in Hessen. Das allgemein verständliche und farbig reich bebilderte Jahrbuch spannt einen Bogen vom Erdaltertum bis in die Neuzeit und gewährt interessante Einsichten in die vielfältigen Arbeitsfelder von Denkmalpflegebehörden, Universitäten, Museen, Fachfirmen und Vereinen.

- 34.000 Jahre alter Lagerplatz des frühen Homo sapiens sapiens im Taunus – Besiedlung der jüngsten Bandkeramik im »Goldenen Grund« – Rätselhafte Großgrube der mittleren Bronzezeit unter einer Schokoladenfabrik – Spannender Befund eines germanischen Grubenhauses im mittleren Lahntal aus der Phase um die Zeitenwende

Ganz neu zum Sonderpreis!

2012, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag
207 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. 21 x 29,7 cm. Gebunden.

ISBN 978-3-8062-2718-5 12,50 €
Titelbild hessenArchäologie 2011

hessenARCHÄOLOGIE 2012

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Egon Schallmayer.

Das Jahrbuch hessenARCHÄOLOGIE 2012 bietet einen facettenreichen Überblick zu hessischen Bodendenkmälern, die vom Erdmittelalter bis in die Neuzeit reichen. In mehr als 60 reich bebilderten Beiträgen informieren hessische Landesarchäologie, Kreis- und Stadtdenkmalpflege, Museen, Universitäten, Fachfirmen sowie ehrenamtliche Mitarbeiter den Leser zeitnah und allgemein verständlich über Rettung, Erforschung und öffentliche Vermittlung archäologischer und paläontologischer Denkmäler in Hessen während des Jahres 2012.

Aus dem Inhalt: – Erdgeschichte: Fossilart der frühen Trias in Nordhessen gibt Rätsel auf – Geräteinventar einer mittelsteinzeitlichen Station im Wetzlarer Raum – Bandkeramik: »sicheres Wohnen« an der mittleren Lahn; umfangreiche Siedlungsreste in der »Nassen Tränke« bei Nieder-Wöllstadt (Wetterau). – Weitere Forschungen zur Michelsberger Befestigung auf dem »Kapellenberg« – Mehrphasiger Grabhügel eines Schwertträgers der mittleren Bronzezeit im osthessischen Burghaun; bronzezeitliche Handwerker in Nidderaus »Neuer Mitte«? – Seite an Seite: Holzbrücke und Siedlung der Mittellatènezeit in Kirchhain-Niederwald; spätkeltische Siedlung und frührömische Militärlager in Limburg-Eschhofen – Römische Kastellplätze: qualitätvolle Wandmalereien aus dem vicus Okaben; Lagerbadrelikte in Großkrotzenburg, Vicusreste in Idstein-Heftrich und Butzbach

Bitte wenden Sie sich für Bestellungen an den Buchhandel!

2013, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag
240 Seiten mit über 300 Abbildungen. 21 x 29,7 cm. Gebunden.

ISBN 978-3-8062-2860-1 24,90 €

hessenARCHÄOLOGIE 2013

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Udo Recker.

Das Jahrbuch hessenARCHÄOLOGIE 2013 präsentiert eine facettenreiche Übersicht zu hessischen Bodendenkmälern, die von der frühen Jungsteinzeit bis in die Moderne reichen. In mehr als 70 reich bebilderten Beiträgen informieren hessische Landesarchäologie, Kreis- und Stadtdenkmalpflege, Museen, Universitäten, Fachfirmen sowie ehrenamtliche Mitarbeiter den Leser zeitnah und allgemein verständlich über Rettung, Erforschung sowie öffentliche Vermittlung archäologischer und erdgeschichtlicher Kulturdenkmäler in Hessen während des Jahres 2013.

Aus dem Inhalt: Rückkehr zu den Bandkeramikern der „Nassen Tränke“; der Block, der aus Südhessen kam, oder Restaurierung einer bandkeramischen Hockerbestattung; Kapellenberg – Grabungen innerhalb der Befestigung; neue Michelsberg-Fundstelle auf nordhessischem Ringwall – Neu entdeckter Grabhügel mit „Adelskeramik“ im Frankfurter Stadtwald; Siedlung und Gräber der Urnenfeldkultur „Am Kreuzweg“ – Älteste Rauchpfeife Hessens in der Kuppenrhön entdeckt? – Reiche Gräber mit „Goldohrringträger“ im östlichen Rhein-Main-Gebiet; der Bogen des Glauberger „Keltenfürsten“; Forschungen zur keltischen Saline in Bad Nauheim – Silberglanz für die Götter in NIDA; Neues zur frühen Grenzsicherung der Römer im Untertaunus – Zwei „Motten“ in Südhessen; Herausragendes aus osthessischer Klosteranlage; umfangreiche Reste der Stadtbefestigung unter Hanauer Freiheitsplatz – Relikte der napoleonischen Besatzungszeit im Rhein-Main-Gebiet, Pferdebahnsysteme im „Eisenland“; Bergung eines Flugzeugwracks von 1944 in Mittelhessen –Fortschritte in Hessen durch LIDAR; Archäologie auf Ferngastrassen durch Ost- und Mittelhessen; 11.000 Jahre Vergangenheit unter Kies – Archäologie um Weimar/Lahn in der Auswertung – „Eine Welt aus Stein“ und „Gefährliches Pflaster“ in Frankfurt a. M., Eco Pfade in Nordhessen

Bitte wenden Sie sich für Bestellungen an den Buchhandel!

2014, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag
268 Seiten mit 375 Abbildungen. 21 × 29,7 cm. Gebunden.

ISBN 978-3-8062-2984-4 24,90 €

hessenARCHÄOLOGIE 2014

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Udo Recker.

Die hessenARCHÄOLOGIE 2014 bietet mit rund 65 Beträgen eine aktuelle Zusammenschau archäologischer Aktivitäten im Jahr 2014 zum Erhalt sowie zur Erforschung und Vermittlung von Bodendenkmälern in Hessen. Das allgemein verständliche und reich bebilderte Jahrbuch spannt einen weiten Bogen von der frühen Jungsteinzeit bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und gewährt dabei interessante Einblicke in die Arbeitsfelder, denen sich die hessische Landesarchäologie, kommunale Denkmalpflegebehörden, Universitäten, Museen sowie Grabungsfirmen und Vereine widmen.

Aus dem Inhalt: Weitsichtiges Siedeln in der Jungsteinzeit. – Fundplätze mit (und ohne) Hausgrundrisse aus dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Rhein-Main-Gebiet. – Einer Siedlung der mittleren Bronzezeit und ungewöhnlichen Gruben der Urnenfelderzeit in der Wetterau auf der Spur … – Immer wieder für eine Überraschung gut: „neue“ Relikte der Eisenzeit von der Milseburg in der Rhön und vom Glauberg in der Wetterau. – Allen Widrigkeiten zum Trotz: ein spätkeltischer Siedlungsplatz im Westerwald. – Auf dem Weg …: ausgedehntes römisches Marschlager in der Wetterau; endlich – lange erwartetes Kastell im Hessischen Ried entdeckt. – „Griechen“ in südhessischem Civitas-Hauptort? – Neu entdeckt: Töpferei der Zeit um 1200 in nordhessischer „Stadt des guten Tons“. – Hand in Hand: Boden- und Baudenkmalpflege in Rheingauer Zisterzienserkloster und zugehörigem Hofgut. – Bedeutsam: Erzeugnis aus der Goldschmiedewerkstatt des Klosters Helmarshausen. – Was von einer Zeichenakademie übrig blieb – neuzeitlicher Kellerkomplex in der Brüder-Grimm-Stadt am Main. – Archäologie des Zweiten Weltkriegs: Absturzstelle eines alliierten Bombers in Mittelhessen und eine deutsche Gruppenstellung im Rhein-Main-Gebiet. – „Gladiatoren“ im Archäologischen Museum Frankfurt. – Ausgezeichnetes Design: Limesinformationszentrum für den Landkreis Gießen.

Bitte wenden Sie sich für Bestellungen an den Buchhandel!

2015, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag Darmstadt
246 Seiten mit 332 farb. Abbildungen, Fotos und Grafiken, 21 × 29,7 cm

ISBN 978-3-8062-3203-5 24,90 €

hessenARCHÄOLOGIE 2015

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Udo Recker.

Die hessische Archäologie im 21. Jahrhundert
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
In der hessenARCHÄOLOGIE 2015 präsentieren mehr als 90 Autoren aktuelle Überblicke zu Unternehmungen im Jahr 2015, die dem Erhalt, der Erforschung und Vermittlung archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in Hessen dienen. Das allgemein verständliche, farbig reich illustrierte Jahrbuch spannt einen weiten Bogen vom Erdaltertum bis in das 20. Jahrhundert und gewährt interessante Einblicke in die vielfältigen Arbeitsfelder von Denkmalpflegebehörden, Universitäten, Museen, Grabungsfirmen und Vereinen.

Aus dem Inhalt

• Erdgeschichte: Paläozoischer Bio-Hotspot im Weilburger Lahntalgebiet.
• Mittelsteinzeitliche Relikte aus dem Marburger Land.
• Jungsteinzeit: Qualitätvolle Stein- und Kupfererzeugnisse aus dem Amöneburger Becken und dem Landkreis Kassel.
• Überraschung en bloc – bemerkenswerte urnenfelderzeitliche Bestattung im Rhein-Main-Gebiet.
• Eisenzeit: Milseburg – bereits in der Hallstattzeit ein Zentralort. – Ein latènezeitlicher Schwertträger mit Goldring im Niddertal. – Korallen am Glauberg? – Größer als erwartet: spätkeltische Siedlung nahe der Limburger Lahntalbrücke.
• Spektakulärer römischer Gutshof in der Wetterau. – Limes: Wiederentdecktes Kastell im nördlichen Odenwald. – Lückenschluss in der Mörlener Bucht.
• Merowingerzeitliche Bestattungsplätze im Rheingau und in der Wetterau. – Neues zur Lorscher Torhalle und zur Baugeschichte des Frankfurter Saalhofes. – Entdeckung einer unbekannten Stadtwüstung in Nordhessen. – 2.000 Teile Wandverputz aus Mittelhessen.
• Neuzeitliche Waffenfunde aus dem Rheingauer Gebück und Mittelhessen. – Gräber der napoleonischen Befreiungskriege in der Mainmetropole. – Bodendenkmäler des 20. Jahrhunderts im Main-Kinzig-Kreis.
• „Bärenkult und Schamanenzauber“ im Archäologischen Museum Frankfurt. – „Vergessene Vorfahren“ im Museum der Stadt Bensheim.

Bitte wenden Sie sich für Bestellungen an den Buchhandel!

2016, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag Darmstadt
239 Seiten mit 307 farb. Abbildungen, Karten und Plänen, 21 x 29,7 cm

ISBN 978-3-8062-3403-9 24,90 €